Informatik an Grundschulen: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Unterrichtsmaterial
Wechseln zu:Navigation, Suche
K
Zeile 1: Zeile 1:
==Warum Informatik an Grundschulen?==
+
In unserem digitalen Zeitalter gehören digitale Medien zum Alltag. Der Umgang mit diesen wird zunehmend selbstverständlicher. Ihr Gebrauch ist meist selbsterklärend und scheint trivial, sodass auch junge Menschen sie nutzen können und nutzen. Die meisten dieser Medien, wie ein Smartphone oder Tablet arbeiten mit [[Informatiksysteme|Informatiksystemen]]. In vielen Alltagsgegenständen verstecken sich kleine Computer, die Prozesse unterstützen und erleichtern sollen- oftmals mit folgenreichen Auswirkungen. Oft ist uns der Einsatz von Informatiksystemen nicht direkt bewusst. Leicht können dadurch Fehlvorstellungen von [[Digitales Artefakt|digitalen Artefakten]] bzw. digitalen Medien entstehen. Ein besseres Verständnis solcher Systeme sowie der Umgang und ihre Bewertung kann der frühe Informatikunterricht geben. Mit altersgerechten Unterrichtsmaterialien -oftmals [[unplugged]]- können Themen der Informatik bereits in der Grundschule aufgegrffen werden. In Nordrhein-Westfalen gibt der [[Medienkompetenzrahmen]] einen Überblick über die Kompetenzen für Schülerinnen und Schüler zur Orientierung in der digitalen Welt. Besonders die Dimension "Probemlösen und Modellieren" kann durch informatische Inhalte in der Grundschule erreicht werden.  
In unserem digitalen Zeitalter gehören digitale Medien zum Alltag. Der Umgang mit diesen wird zunehmend selbstverständlicher. Ihr Gebrach ist meist selbsterklärend und scheint trivial, sodass auch junge Menschen sie nutzen können und nutzen. Die meisten dieser Medien, wie ein Smartphone oder Tablet arbeiten mit [[Informatiksysteme|Informatiksystemen]]. In vielen Alltagsgegenständen verstecken sich kleine Computer, die Prozesse unterstützen und erleichtern sollen- oftmals mit folgenreichen Auswirkungen. Oft ist uns der Einsatz von Informatiksystemen nicht direkt bewusst. Leicht können dadurch Fehlvorstellungen von [[Digitales Artefakt|digitalen Artefakten]] bzw. digitalen Medien entstehen. Ein besseres Verständnis solcher Systeme sowie der Umgang und ihre Bewertung kann der frühe Informatikunterricht geben. Mit altersgerechten Unterrichtsmaterialien -oftmals [[unplugged]]- können Themen der Informatik bereits in der Grundschule aufgegrffen werden. In Nordrhein-Westfalen gibt der [[Medienkompetenzrahmen]] einen Überblick über die Kompetenzen für Schülerinnen und Schüler zur Orientierung in der digitalen Welt. Besonders die Dimension "Probemlösen und Modellieren" kann durch informatische Inhalte in der Grundschule erreicht werden.  
 
  
 
==Welche Projekte gibt es im Bereich Grundschule an der Universität Paderborn?==
 
==Welche Projekte gibt es im Bereich Grundschule an der Universität Paderborn?==

Version vom 4. Februar 2021, 16:40 Uhr

In unserem digitalen Zeitalter gehören digitale Medien zum Alltag. Der Umgang mit diesen wird zunehmend selbstverständlicher. Ihr Gebrauch ist meist selbsterklärend und scheint trivial, sodass auch junge Menschen sie nutzen können und nutzen. Die meisten dieser Medien, wie ein Smartphone oder Tablet arbeiten mit Informatiksystemen. In vielen Alltagsgegenständen verstecken sich kleine Computer, die Prozesse unterstützen und erleichtern sollen- oftmals mit folgenreichen Auswirkungen. Oft ist uns der Einsatz von Informatiksystemen nicht direkt bewusst. Leicht können dadurch Fehlvorstellungen von digitalen Artefakten bzw. digitalen Medien entstehen. Ein besseres Verständnis solcher Systeme sowie der Umgang und ihre Bewertung kann der frühe Informatikunterricht geben. Mit altersgerechten Unterrichtsmaterialien -oftmals unplugged- können Themen der Informatik bereits in der Grundschule aufgegrffen werden. In Nordrhein-Westfalen gibt der Medienkompetenzrahmen einen Überblick über die Kompetenzen für Schülerinnen und Schüler zur Orientierung in der digitalen Welt. Besonders die Dimension "Probemlösen und Modellieren" kann durch informatische Inhalte in der Grundschule erreicht werden.

Welche Projekte gibt es im Bereich Grundschule an der Universität Paderborn?


  • Projekt "Informatik an Grundschulen"
    • Erste Runde
    • Verlängerung
  • Informatische Bildung integriert (Nawitas, PIKAS)
  • digikits
  • TeaEdu4CT
  • Pentomino
  • Wissenschaftsjahr 2019- Jugendaktion zur Künstlichen Intelligenz
  • Sekundarstufe 1 (Stufe 5 und 6)


Welche Unterrichtsreihen gibt es zu Informatik an Grundschulen?

Projekt "Informatik an Grundschulen" des Landes Nordrhein-Westfalen

Im Projekt wurden Konzepte zur informatischen Bildung an Grundschulen im Rahmen des Sachunterrichts erstellt und erprobt. Die Universitäten aus Aachen, Paderborn und Wuppertal haben gemeinsam mit Kooperationsschulen drei verschiedene Unterrichtsreihen entworfen, die auf der Seite des Schuministeriums heruntergeladen werden können[1]. Dort werden sowohl Handreichungen mit Unterrichtszielen und -vorschlägen und fachlichen Hinweisen als auch die Unterrichtsmaterialien angeboten.

  • Modul 1 - Digitale Welt (RWTH Aachen)
  • Modul 2 - Wie funktioniert ein Roboter? (Universität Paderborn)
  • Modul 3 - Ich habe ein Geheimnis! (Universität Wuppertal)


Weiterarbeit im Projekt "Informatik an Grundschulen"

  • Ozobot: Roboter verstehen, gestalten und beurteilen (Universität Paderborn)
  • Ein Blick in den Computer (Universität Paderborn)
  • Wie funktioniert das Internet? (geplant)
  • Wie funktioniert ein Nachrichtendienst wie WhatsApp?
  • Wie bewerte ich Informationen aus dem Internet?
  • Ozobot: Mein Staubsaugerroboter (geplant)


Weitere Unterrichtsentwürfe aus der Praxis

  • Ozobot: Der Hersteller des Roboters stellt auf seiner Homepage Lektionen mit verschiedenen Schwierigkeitsgraden zur Verfügung. [2]
  • Uni Münster stellt Ozobot-Materialien zur Verfügung
  • CS unplugged stellt Materialien zur Informatik zur Verfügung, die ohne Computer auskommen


Projekt NaWit AS der Universität Köln

Dieses Projekt leitet einen Online-Materialpool zur Weiterentwicklung des Sachunterrichts im naturwissenschaftlich-technischen Bereich. Unterrichtsanregungen können auf der Projektseite eingesehen werden.[3]

Projet PIKAS der Universität Dortmund

Dieses Projekt ist ein interdisziplinäres Projekt, was sowohl einen mathedidaktischen Schwerpunkt als auch einen Schwerpunkt in Fragen der Schulentwicklung bearbeitet. Es werden didaktische Konzepte und Materialien für den Mathematikunterricht vorgestellt, von denen einige auch die informatische Bildung ansprechen.

  • Formenmuster: Formenmuster durch Grundfunktionen des Programmierens herstellen[4]
  • Programmieren (Lehrerfortbildung): Programmieren in der Grundschule: Auch im Mathematikunterricht[5]

Das kleine Informatik 1 Mal 1- Grundlagen für Lehrer


  • Was ist Informatik?
  • Was ist ein Algorithmus?
  • Was ist Programmieren?
  • Was ist künstliche Intelligenz?
  • Wie heißen die Bauteile in einem Computer?
  • Wie funktioniert der Ablauf in einem Computer?
  • Wie funktioniert ein QR-Code?
  • Wie funktioniert das Binärsystem?
  • Welche Verschlüsselungsmethoden gibt es?
  • Welche Roboter gibt es für Grundschüler?
  • Wie findet ein Computer den die passende Nummer im Telefonbuch? (Suchalgorithmen)
  • Wie sortiert ein Computer unsortierte Datensätze? (Sortieralgorithmen)
  • Was passiert, wenn...
  1. ich eine Email abschicke.
  2. Ich einen Begriff in einer Suchmaschine suche.
  3. ich den Computer anschalte.
  4. ich ein Programm auf einem Roboter starte.



  1. Schulministerium NRW [1]
  2. Ozobot-Deutschland: TJM Supplies GmbH [2]
  3. NaWit AS[3]
  4. pikas-digi.dzlm.de/unterricht
  5. https://pikas-digi.dzlm.de/fortbildung#grundlagen